Die Ablenkung bevor der Norden aufwacht

Glauben ist nicht wissen

Dobrindt (CSU) u. Strategen ++ Maritime Tradition versenken

seafaring 1083557 1280

Das perfekte Beispiel warum das Standardverfahren des Empörungsmanagements keinen politischen Einfluss hat. Ein oder zwei Nachrichten in den sozialen Netzwerken, ein kurzes Aufflackern in den örtlichen Mainstreamblättchen und als brutalste Form des Protestes … eine Petition.

WOW, das ist der Bringer. Der Dobrindt und seine Strategen klopfen sich jetzt schon auf die Schenkel.

Die Petition wird an die Regierung übermittelt, schick geschreddert, kompostiert und das war es dann. Fall erledigt, wieder den Protest der Bürger hohl laufen lassen. Ich vergaß das Gassigehen unter Polizeischutz. 2 Stunden um das leere Regierungsgebäude laufen und „hammerharte“ Parolen in den Wind rufen.. Bedauernswert sind die armen Seelen, die meinen sie könnten etwas bewirken, ohne vorher für eine parteilose Interessenvertretung in den Gemeinden einzutreten. Ein Trauerspiel …

„Die Richtlinien, die das Bundesverkehrsministerium von Alexander Dobrindt (CSU) für Traditionsschiffe plant, gefährden die maritime Tradition in Deutschland. Trotz…

Ursprünglichen Post anzeigen 268 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s